BÖHSE ONKELZ

Bild des Benutzers DannyB

BÖHSE ONKELZ "30 Jahre Kneipenterroristen" [Neuaufnahme]

Künstler/Band und Albumtitel: 

Der original-originelle Saatspender aller asphalt-authentischen deutschsprachigen Street Rock Alben ist nun schon auch schon 30 - Wahnsinn welche gefühlte Geschwindigkeit die Zeit mittlerweile angenommen hat.

Bild des Benutzers DannyB

BÖHSE ONKELZ/EDMUND HARTSCH "Danke Für Nichts" [Hörbuch]

Künstler/Band und Albumtitel: 

Was einst 1.997 im Printformat dank Autor Edmund Hartsch den Durst vieler Wahrheitshungriger stillte, während der Pressemoloch im deutschsprachigen Raum (ausgenommen einiger Musikmagazine; diverse Fanzines, Metal Hammer und Rock Hard z. B.) Meisterschaften im gegenseitigen Abschreiben bzgl.

Bild des Benutzers DannyB

BÖHSE ONKELZ "Memento - Gegen die Zeit + Live in Berlin" [3DVD]

Künstler/Band und Albumtitel: 

Vergegenwärtigt man sich immer mal wieder im Erdungsprozeß mit den umgebenden Dingen im Leben, dass es eine ganze Weile von knapp 10 Jahren(?) so schien als gäbe es die Onkelz "nie wieder" (unfreiwillige Gedankenbrücke; die aber genau genommen auch Teil der damaligen Pause/Gegebenheiten war, Stichwort Kevin) zusammen auf den Brettern dieser Welt, die sie selbst seit mehr als drei Dekaden mit den Werkzeugen ihrer Charaktere/ihrer gemeinsamen Wege immer wieder auf jeweiliger Zeit-Voraus-Ebene nahe an den Fan gebaut, gezimmert haben, dann erkennt man auch leichteren Herzens, die Nägel und Niet

Bild des Benutzers DannyB

BÖHSE ONKELZ "Live in Dortmund II" [2CD Livealbum]

Künstler/Band und Albumtitel: 

Was 1.997 mit dem Doppelalbum "Live in Dortmund" unter dem "Auge des Gonz(o)" seinen (für damalige Zeiten) beeindruckenden Anfang in Sachen Livedokumentationen unter den rockenden Bands hierzulande nahm, geht nun -20 Jahre später- ebenfalls in Doppelalbumform mit dem kompletten "Gonz(o)" auf dem Coverartwork in eine neue Kapitelrunde. 

Bild des Benutzers DannyB

BÖHSE ONKELZ "Memento"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Über kaum eine andere Band wurde (immer wieder) so viel diskutiert, geredet, berichtet und gerüchtelt wie über die vier Frankfurter, die mit "Memento" nach 12(!) Jahren (abgesehen vom Klassik Album; 2.015) Studiopause wieder ihrer "Arbeit" nachgehen. Gerade in Fankreisen wurde seit Jahren nichts so sehr diskutiert und heiß erwartet wie dieses neue Album. Die große damokles-einschneidende Frage, die über allen Fragen thronte, war die, ob die Frankfurter Institution noch immer sattelfest im Handwerksfahrtwasser sitzt oder ob es ein bloßes "Verwalten" und Erweitern des Backkataloges wäre? 

Seiten

UndTschuess