Punk Rock

Bild des Benutzers DannyB

MAD SIN "Unbreakable"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Was Motörhead für den Rock 'N' Roll, resp. für das gesamte Metal Genre war/ist und immer bleiben wird, sind Mad Sin für das Psychobilly Genre. Zwar schwirren da natürlich auch ikonenhafte Namen wie The Meteors, Stray Cats, The Cramps oder auch The P.O.X. in Sachen Ursprüngen und Richtungsgebern mit, aber diese Bands verhalten sich zu Mad Sin wie Jimi Hendrix, Buddy Holly, The Beatles, The Rolling Stones, Elvis, Jerry Lee Lewis u. e. a. zu Motörhead. Von daher sollte die Relevanz bzgl. Mad Sin und dem Psychobilly Genre auf weltweiter Ebene längst unumstößlich sonnenklar sein. 

Bild des Benutzers DannyB

C.O.R. "Friedensmüde"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Es ist schon etwas her, dass man ein neues C.O.R. Album in Händen und Ohren hatte. Das Leben wollte es so, dass C.O.R. Kopf Friedemann zwischenzeitlich satte drei Soloplatten veröffentlicht hat, bevor das neue C.O.R. Lineup, von dem nur die Hinz Brüder vom Gründungskern als Teil der Rügencore'ler geblieben sind. Somit war bereits im Vorfeld klar, dass sich die Mucke von C.O.R. verändern würde. Die zentrale Frage (die bei vielen fast schon zu so etwas wie Angst vor einer zu krassen Veränderung lostrat) war letztlich die wie stark spür-/hörbar der Grat der Veränderung ausfallen würde?

Bild des Benutzers DannyB

POGENDROBLEM "Ich-Wir" [Doppel-EP]

Künstler/Band und Albumtitel: 

Wenn man als erstes die Selbstbeschreibung einer Band liest, die mit "Sog. 'pogendroble‘, das Enfant Terrible des Deutschpunks, haben sich den Weg aus der Bergisch Gladbacher Provinz weiter ins Innere der Metropolregion Köln gebahnt, um dort gleichfalls verloren zwischen Kneipen und Kompetenzmarathon in öffentlichen Verkehrsmitteln und privat-politischen Verhältnissen das schlechte Leben auszukosten." den Kern der Eigensicht darlegt, kann das schon etwas vorab beeinflussen, bevor man auch nur einen Ton vernommen hat.

Bild des Benutzers DannyB

MUTANT REAVERS "Monsterpunk"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Aus dem interstellaren Raum Kiels hört man ja nicht allzu oft etwas in Sachen Bands/Mucke, abgesehen von sternweiten Erinnerungen an Noise Forrest z. B., nun aber liegt seit einigen Wochen ein nices Stückchen Horrorpunk oder nennen wir es ruhig standesgemäß "MonsterPunk" auf meinem irdischen Schreibtisch. Mit kleinen Breaks (aus privaten Gründen) war diese bereits im Mai durch die Covid-19er Wand geschossene Scheibe immer mal wieder Teil meiner Tage und Nächte, Zeit also Euch diese Scheibe mal finalzupflücken. 

Bild des Benutzers DannyB

OH HENRY "Wo mein Herz schlägt"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Dass Düsseldorf durchaus eine Stadt mit musikalischen Höhen ist, weiß man spätestens seit Male (resp. Die Krupps), Die Toten Hosen oder auch den Broilers. Mit Oh Henry gesellt sich nun auf breiterer Ebene hörbar eine nicht mehr so neue Band hinzu, die seit 2.004 besteht und bislang eher darauf setzte "Mucke spielen und für umme zugänglich machen". Nun soll nach satten 16 Jahren dann doch auch mal ein komplettes Album sein - da stand offenbar was auf der Bucket List?! ;-) 

Seiten