Metalcore

Bild des Benutzers DannyB

ANTICOPS, DOOM DAY "Dark Melodies" [12" Limited Split EP]

Künstler/Band und Albumtitel: 

Es ging einiges an Jahren ins Land (und brauchte leider einige Monate bei mir anzukommen), seitdem ein neues Release der Berliner Hard- und Hatecore Könige Anticops (die ers bereits in aktiven Zeiten zum Kultstatus schafften) in den Händen hielt, umso passender, dass mittels der hier vorliegenden Split EP "Dark Melodies" ein gewohnt würdiger, amtlicher Rundumschlag in Form 5 offenbar wiederentdeckter Anticops Tracks aus dem Jahr 2.012 am (Neu)Start ist.

Bild des Benutzers DannyB

PRIMAL AGE "Masked Enemy"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Die Franzosen Primal Age dürften einigen Hard- & Metalcore'lern keine Unbekannten mehr sein, zumal sie in der Vergangenheit, die bis ins Gründungsjahr 1.993(!) zurückreicht, über 700(!) Shows in Europa, sowie Mexiko, Japan und Brasilien gespielt haben. Dabei haben sie sich die Bühnen mit Bands wie Napalm Death, Converge, All Out War, Caliban, Madball, Earth Crisis u. v. m. geteilt, inkl. diverser Festivals. 

Bild des Benutzers DannyB

BLOOD.SHOT.DOWN "The Great Escape"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Die Beiinfo (ver)spricht davon Berlin in Sachen Hardcore wieder zurück auf die Karte zu bringen, was die Frage voraussetzt, ob Berlin im Kon-Coretex-t mit Hardcore jemals von der Karte verschwunden war? Nicht nur das Home-Label von Blood.Shot.Down steht für ein ziemlich fettes "Pro Berlin" als feste Adresse für Hardcorebands und Fans seit 1.988, inkl. eigenem Recordstore/-shop im kult-kunterbunten Kreuzberg (nebst Vopo Records einer der wichtigsten Plattendealer in Berlin überhaupt).

Bild des Benutzers DannyB

HOLIDAYS IN HELL "Borders And Bridges" [EP]

Künstler/Band und Albumtitel: 

An manchen (Sonn)Tagen funktioniert das noch mit der Kombination aus Netzwerkpostings, Bock und Zeit auf vollkommen neue Mucke(n). Im Falle der aus Schwedt/Neubrandenburg stammenden Holidays In Hell hat sich auch Instagram einmal (wieder) als sinnvolle, mediale Plattform im Sinne des neuzeitlichen Buschfunks erwiesen, andernfalls hätte ich von den 2.013 gegründeten Melodic Hardcore'lern, die sich mittlerweile selbst eher im Metalcore sehen, vermutlich viel später Notiz genommen.

Bild des Benutzers DannyB

SPOOK THE HORSES "Empty Body"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Offenbar scheint in diesem Jahr einiges mehr in Neuseeland zu gehen, einem Land, von dem man musikmäßig nicht oft allzu etwas hört. Im Falle der 2.009 gegründeten Spook The Horses (was für ein Bandname) aus dem 190.000 "Geister"-Städtchen Wellington City dürften die Chancen jedoch recht gut stehen, dass sie hierzulande, resp. in Europa auf breiterer Ebene wahrgenommen werden, dank ihres Deals mit dem Berliner Label Pelagic Records, die in den letzten Jahren doch so einige coole Releases an Mann und Frau, bzw. zu Ohren gebracht haben. 

Seiten