Bild des Benutzers DannyB

SCHAFE SCHÜSSE - Mai 2.012

SCHAFE SCHÜSSE aus Berlin

Mai  2.012

Ich weiß es ist schon etwas Zeit seit den letzten Schafen Schüssen vergangen, aber vielleicht hat ja der/ die Ein- oder Andere mitbekommen, daß ich das coole "Betontod Fan Studio-Blog Projekt" mit meinen Worten und Eindrücken mit Leben füllen durfte, was eine echte Ehre für mich war! Ich habe so einige unvergessliche Momente mit den BETONTOD Jungs erleben dürfen, deren am 31.08. 2.012 erscheinendes, neues Album "Entschuldigung für nichts" Euch dann den ergänzenden Hauch einer Ahnung vermitteln kann, was ich beim Studiobesuch in Senden in der Entstehungsphase erleben- und (er-)hören durfte...! 

Ich habe zuletzt ein echtes, ernst gemeintes Versprechen an Betontod abgegeben, sofern das Endresultat (und da bin ich mir eigentlich schon zu 95% sicher...) so fett wird, wie ich es im Studio bereits erahnen durfte, dann werde ich mich als "infiziert" bekennen und mir das Betontod-Logo tätowieren lassen. Kein Joke! Den Beweis werde ich dann je nach Finanzlage noch in diesem Jahr antreten! (Und für die, die glauben mögen, daß ich mir gerne Bandlogos inken lasse, denen gleich sei gesagt, daß ich seit 1.989 lediglich das Kürzel "B.O." als selfmade-Tattoo trage. Ich habe mir nicht einmal das Soulfly Logo -und ich liebe Soulfly!- inken lassen, soviel also dazu ;-) !)

Doch nun erst mal zu den zeitlichen Themen der letzten Wochen. Einer der wohl größten Aufreger dieser Tage ist die GEMA, die sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben, daß sie scheinheilig im Sinne ihrer "Auftraggeber" - sprich ihrer "Kundschaft" handeln will, was das Sperren von YouTube Videos angeht. Vielleicht sind meine Gedankengänge/ Ansichten diesbezüglich ja überholt, un-wirtschaftlich, vielleicht sogar schon naiv (?)... und bitte korrigiert mich, wenn mein gedanklicher Ansatz falsch ist! Ich denke immer wieder naiv-spontan bei mir, daß ein Videoclip keinem weh tut und der Promotion (= Werbung) für eine Band dient. Von den auf Konzerten selbstgefilmten Handyvideos vieler Fans da draußen mal ganz abgesehen! Mit welcher Begründung also erlaubt die GEMA nicht, daß diese Videos, die letztlich ja für die Fans -bzw. die potentielle Kundschaft der Bands gemacht sind, hierzulande angesehen- und z.B. bei Facebook geteilt werden dürfen??? Ist es ein Verbrechen etwas gut zu finden und letztlich mit dem Teilen eines Videos auch für die Band KOSTENLOS (!) zu werben??? Oder schwimmen der GEMA die (wirtschaftlichen) Felle davon, weil sich viele Bands bewußt GEMA-frei halten?! Daß die GEMA sich nun einen öffentlichen Rechtsstreit mit YouTube liefert(e) war in meinen Augen ein trauriges Armutszeugnis selbiger. Der einstige Grundgedanke der GEMA mag ja etwas ehrenhaftes haben, wenn man die Urheberrechte von Künstlern/ Musikern schützen möchte, ich jedoch denke, daß man da besser hätte kommunizieren können und MIT der Kundschaft hätte abklären sollen, wenn man solche Schritte geht. 

Fakt ist aber, daß die moderne Technik es möglich macht deren alberne Hürde zu überspringen, zumal es mittlerweile schon Programme gibt, die (besagte) gesperrte YouTube Videos auch für den deutschen YouTube-User entsperren. Ob das dann gleich kriminell ist??? Ich vermute auch, daß auch das dann zukünftig zum Thema werden wird?! 

Ähnliche Fälle (mit anderer Hausnummer/ anderem Anstrich) gab es ja bereits zu genüge: ich sage nur GEZ, Kino.to (die jetzt "Kinox.to" heißen), Napster etc.... ich fände es z.B. gut, wenn der monatliche GEZ-Beitrag alles im Internet befindliche betreffen würde, d.h. daß der GEZ-Beitrag nicht nur die Websites der öffentlich-rechtlichen Sender betreffen würde, sondern eben z.B. auch Kinofilmportale. Aber ich vermute das würde nur eine maßlose Gebührenerhöhung mit sich bringen?! Wobei ich seit Jahren schon der Ansicht bin, daß der GEZ-Beitrag abgeschafft werden könnte, so daß sich alle TV-Sender über Werbung und Einschaltquoten finanzieren würden, wenngleich es da mit Sicherheit einiges an Für- & Wider diesbezüglich gibt. Und wenn ich weiter laut darüber nachdenken würde, käme ich nur wieder zum Ursprung allen Übels - der deutschen Bürokratie und den Politikern und denen, die Andere schikanieren. Da fällt mir gerade spontan der absolut treffende GROBER KNÜPPEL Song "Ihr kriegt mich nicht klein" ein, der es punktgenau in Worte fasst: http://youtu.be/9tCB1IlKRY8  Deshalb auch genug dazu im Hier- & Jetzt.

Ganz andere Probleme hat meine Home Base Berlin. Das "Flughafen BER (Berlin Brandenburg Airport)" Projekt wird zur öffentlichen Farce/ zum Schmierentheater. In der Presse ist von einigen schwerwiegenden Planungsfehlern die Rede. Ich selbst nahm die ganze Misere wahr, als der Bau des BER-Terminals aufgrund mehrerer Brandschutz-Problemstellen nicht die TÜV-Abnahme bestand. Manchmal sind genormte Richtlinien eben auch gut, gerade wenn es um die Sicherheit von Mensch, Tier und Natur geht. (wobei hier sicher nur Mensch und Tier im Fokus standen?!) Am Ende ergab sich daraus eine Art Domino-Effekt, man konnte in den letzten Wochen fast täglich von neuen Pannen lesen. Und wenn es Pannen gibt, hängen meist auch Politiker entweder mit dran- oder direkt mit drin. Ich denke unser "Wowi" (Wowereit) wird diesbezüglich `nen größeren Imageverlust hinnehmen müßen, zumal Berlin nicht gerade schuldenfrei ist und die Politik -bzw. das Konzept der Stadtplanung- und des damit einhergehenden Ausbaus an den oft völlig falschen Stellen Gelder verschleudern. Anstatt an jeder zweiten Ecke Neues zu bauen, sollte man vorhandene Bauten sanieren/ wieder in Schuss bringen oder auch das Verkehrsnetz (zu dem ich gleich noch komme) stabilisieren! Aber nein Berlin muß ja dieses heillose Wett-Bauen mitmachen... allein dieses Terminal "Flughafen BER"-Projekt kostet lt. Berliner Morgenpost 1,22 Milliarden Euro (!), anstatt 630,- Millionen Euro. Das sind Summen bei denen ich mich fragen ob es eigentlich noch geht?! 

Viele Familien kämpfen jeden Monat um`s nackte Überleben, die Bildungschancen/-gleichheit läßt noch große Lücken (zumal jedes sechste Kind allein in Berlin sprachliche Defizite aufweist!) offen, das Verkehrsnetz überstrappaziert die Berliner und Touristen gleichermaßen... und nun kommen solche Summen auf den Tisch, obwohl wir in Berlin einst 3 Flughäfen hatten. Wohin das alles noch führen soll wissen die Planer- und Politiker glaube ich selbst nicht?!

Womit ich zum Berliner Verkehrsnetz komme, genauer gesagt: zur Berliner S-Bahn. Nicht nur, daß man seit Jahren auf "angeblicher" Sparflamme fährt, um Defizite zu optimieren und was paßiert...???? Gefühlt: nichts! Seit einigen JAHREN muß man immer wieder Tuchfühlung mit anderen Fahrgästen in Kauf nehmen, wenn man zur Rush Hour oder bei S-Bahn-Ausfällen -bzw. im Ersatzverkehrsmodus (auf vielen Strecken!) mitfährt. Oft hat man als "Kunde/ ZAHLENDER (!) Fahrgast" das Gefühl, daß die S-Bahn-Oberen gar nicht interessiert, welche Auswirkungen Verspätungen, Ausfälle etc. für viele, viele Kunden mit sich bringen?! Jüngst gab es pünktlich zur Sommerzeit (& somit zur Touristen-Hochsaison!) wieder einmal Ausfälle. Besonders hart traf es die Ring-Bahn, bei der man wenigstens 20 Minuten Wartezeit hinnehmen mußte, was dann besagtes "Zwangskuscheln" mit verschwitzt-verärgerten, anderen Fahrgästen zur Folge hatte. Als Grund gaben die S-Bahn Oberen an, daß es a) Computer-technische Probleme gab, bezüglich der Weichstellungsregulierung(en) und b) ein Kabelbrand. 

Wohin fließen all´ die Einnahmen, die man monatlich/ jährlich macht, wenn offenbar nicht in die Optimierung des Tagesbetriebes??? Ich meine die Probleme sind nicht erst seit Gestern bekannt! 

Und damit nicht genug, dreister Weise sollen sich die ohnehin schon satten Ticketpreise ab 1.08. 2.012 um "stadtliche" (Wortspielalarm!) 2,8% erhöhen. Klingt vielleicht erst einmal nicht viel, wird sich aber bemerkbar machen.

Gelder ganz anderer Art wurden, wie bereits in älteren Schüssen erwähnt, in der Ukraine im Vorfeld der bald beginnenden Fußball EM sinnlos verbraten. Da ich mir selbst gern mal Fußball reinziehe, kam ich in einen Zwiespalt, der mir zur Diskrepanz zu werden drohte, als ich hin- & her überlegte WIE -bzw. OB ich mich überhaupt auf diese EM einlassen kann/ will?! Naja stimmungsmäßig bin ich noch weit, weit weg von einer Euphorie... einfach, WEIL all´ die in der Ukraine im Vorfeld abgeschlachteten Tiere fast schon wieder in Vergessenheit geraten sind. Sicher, daß diese Art post-russischer Härte ist nichts Neues ist, ist klar, aber etwas mehr Menschlichkeit hätte man schon erwarten können, oder? Ich für mich habe beschlossen alle Spiele, die in der Ukraine stattfinden, zu boykottieren - sprich da bleibt mein Fernseher konsequent aus. Von mir gibt`s da KEINEN Millimeter an Zugeständnis, denn hier ist (auch ohne gleich ein militanter Veganer o.ä. zu sein) ein kosequentes "NEIN" als Signal gefragt! 

Ich weiß trotzdem schon jetzt, daß ich dann wieder einer deutlichen Minderheit angehören werde (also ist alles wie immer ;-) ). Doch lieber Teil einer aufrichtigen Minderheit, als mit dem Strom des der grau-speichelleckenden Masse zu schwimmen!

Da scheint es mir schon fast wie schwarzer Humor, daß sich die Politiker- & Pressewelt immer mal wieder über die Piratenpartei und deren Mitglieder echauffiert. Da sitzt einigen Damen- und Herren der Stachel offenbar ziemlich tief im Sitzfleisch?! Als ich von dieser Schmierenkomödie um den Vergleich mit der NSDAP (der phönixhafte Aufstieg der Piratenpartei wurde mit dem Aufstieg der NSDAP verglichen) hörte, konnte ich nur noch ungläubig den Kopf schütteln. Mal ehrlich haben Politiker - wie auch die Gazettenschreiber keine wichtigeren Themen auf dem Schirm? Oder ist das nur die menschliche Angst vor einem Phänomen, das erst einmal eine klare Absage an die Politik der letzten Jahre mit sich bringt? Da wundert man sich auch nicht mehr, wenn man im RTL-Nachtmagazin einen an der Oberfläche kratzenden Bericht über das Leipziger Wave-Gotik-Treffen sieht. Oberflächlichkeit olè!

Doch damit genug der brisanten Themen dieser Tage- & Nächte. Zum Abschluß wie gewohnt noch einige musikalische Tips- & Empfehlungen! 

Ein paar Alben, die Ihr ruhig mal anchecken (es lohnt sich!): KEIN HASS DA "Hirntrafo, Bad Brains Transformation", SAITENFEUER "Auf und Davon 2012", ANTICOPS/ ONLY ATTITUDE COUNTS "Monsters of Hardcore" (Split-EP), STONE SOUR "Come What(ever) May", THORN FETISH "The House Band For The Devil`s Strip Club".

Und Festivals-Tips für die Saison 2.012, die mit großartigem Billing aufwarten: 

PSYCHOMANIA Rumble No. 6 26.-& 27.05. 2.012 also HEUTE noch! (u.a.: Köfte Deville and the Deviators, Thee Flanders, The Blue Cats) 

SUCKS'N'SUMMER FESTIVAL 7.06.-9.06. 2.012 (u.a.: Bitter End, Risk It, Biohazard, Cro-Mags [nicht im Original-LineUp], Your Demise, Vitamin X, New Hate Rising, Born From Pain, Integrity, Gallows, Spermbirds)

ZITA ROCK 15.06. & 16.06. 2.012 (u.a.: Oomph!, Evanescence, The 69 Eyes, Saltatio Mortis) 

3. ROCK IM ZWÖNITZTAL 22.06. & 23.06. 2.012 (u.a.: End of Green, Deadlock, V8Wankers, Myra)

WITH FULL FORCE 29.06.-1.07. 2.012 (u.a.: Machine Head, Heaven Shall Burn, Soulfly, Cannibal Corpse, Pennywise, Ektomorf, Devildriver, Debauchery, Gojira, Madball, Nasum, Pro Pain, Toxpack) 

HÖRNERFEST 6.07. & 7.07. 2.012 (u.a.: Dunkelschön, Fejd, Feuerschwanz, Ingrimm, Rabenschrey, Russkaja, Thorondir, Zwielicht)

BILLY IDOL 11.07. 2.012, Zitatdelle Berlin-Spandau (allerdings pro Ticket um die 50,-€ !) 

G.O.N.D. 12.-15.07. 2.012 (u.a.: 9mm, Betontod, BRDigung, Engel In Zivil, Betontod, Kärbholz, Kneipenterroristen, Krawallbrüder, Toxpack)

Wobei die G.O.N.D.-Veranstalter eine völlig unsoziale Pay-to-Play Aktion am Start haben, bei der Bands sich mit Höchsgeboten in`s Billing einkaufen können. Was sicher NICHT im Geiste der Onkelz ist, das ja vom Spirit her diesem Festival zugrunde liegt. 

Zudem fragt man sich warum Original-Onkelz wie Matt Gonzo Roehr, Der W oder auch Peter "Pe" Schorowsky nicht auf dem G.O.N.D. spielen?

DONG OPEN AIR 12.-14.07. 2.012 (u.a.: Sepultura, Knorkator, Rage, Napalm Death, Betontod, Drone)

DEICHBRAND FESTIVAL 20.-22.07. 2.012 (u.a.: Beatsteaks, Within Temptation, Heaven Shall Burn, H-Blockx, Ignite, Doro, Oomph!, Caliban, Turbostaat, Grossstadtgeflüster, Betontod)

DEVILSIDE FESTIVAL 20.-22.07. 2.012 (u.a.: In Flames, Hatebreed, Suicidal Tendencies, Ignite, Thin Lizzy, Clawfinger, Overkill, Biohazard, Skindred, Dog Eat Dog, Naera, Legion Of The Damned, Betontod, D.R.I.)

HEADBANGER`S OPEN AIR 26.-28.07. 2.012 (u.a.: Fist, Lizzy Borden, Sinner, Hades, Jaguar, Tankard, In Solitude, Warbringer, Artillery, Portrait)

HEADACHE OPEN AIR 27.-29.07. 2.012 (u.a.: Postmortem, Dark Age, Fatal Embrace, Protection of Hate)

ROCK IM BETONWERK 9.-11.08. 2.012 (u.a.: Kataklysm, Die Apokalyptischen Reiter, Cripper, Knorkator, Eisregen, Krisiun, Grave, Cliteater, Ingrimm, Big Ball, Dawn Of Fate u.v.m.)

ENDLESS SUMMER # 15 9.-11.08. 2.012 (u.a.: Sick Of It All, Stomper 98, Ignite, Betontod, Terror, Toxpack, Berliner Weisse, The Generators, Deez Nuts)

RESIST TO EXIST 2012 3.-5.08. 2.012 (u.a.: Oxo86, Fahnenflucht, Alarmsignal, Pestpocken, Pipes And Pints u.v.m.)

SUMMER BREEZE 16.-18.08. 2.012 (u.a.: Asphyx, Amon Amarth, Betontod, Born From Pain, Bullet, Corvus Corax, Crowbar, Hatesphere, Lacuna Coil, Morgoth, Napalm Death, Oomph!, Paradise Lost, Rage, Sick Of It All, Six Feet Under, Tankard, Terror, Unleashed, Within Temptation)

SPIRIT FESTIVAL 30.08.-2.09. 2.012 (u.a.: Cock Spearer, Perkele, Slime, Toxoplasma, Betontod, Dritte Wahl, Berliner Weisse, Toxpack, Die Skeptiker, DDP, Normahl, The Grit, The Pokes, Thee Flanders, Bloodsucking Zombies From Outer Space, Grober Knüppel, Rotz & Wasser, Zaunpfahl)

F.E.K. 9. DIE DEUTSCHROCK MONSTER 6.10. 2.012 (Geiselwind) (u.a.: 9mm, Betontod, Kärbholz, Matt Gonzo Roehr, Onkel Tom, Saitenfeuer, Toxpack, Troopers, V8Wixxxer)

BETONTOD X-MAS FESTIVAL 22.12. 2.012

Soviel für den Mai.

Zurück zum Beton.

Rockt den Sommer Freunde des Hauses!

Euer Danny B.

 

Tags: 

UndTschuess