Bild des Benutzers DannyB

SCHAFE SCHÜSSE August 2.020

Schafe Schüsse aus Berlin 

"Die Zeit der Narzissten und Nazisten"

August 2.020

Mittsommer 2.020. Gefühlt ist in diesem geschichtsträchtigen Jahr wohl nicht nur für die Menschen alles anders, sondern auch für die Tiere. Sofern die Tiere die Menschen schon längst für völlig bekloppt und immer zu laut empfunden haben, wie muss dann erst die temporäre Lockdown-Ruhe auf die Tiere, resp. die Natur gewirkt haben? Ich meine da etwas Positives (wenn auch leider nur kurzzeitig) wahrgenommen zu haben. 

Bild des Benutzers DannyB

SCHAFE SCHÜSSE Juli 2.020

Schafe Schüsse aus Berlin 

 

"Kreisläufe durchbrechen..." 

Juli 2.020

Lau streicht der Wind über die Schweißperlen auf der Stirn. Ein Fensterblick, ein Blick nach drinnen. Einige lose Bilder ziehen innerlich auf und vorbei in Bruchteilen von Sekunden. Wie Schlagwörter liebevoll still eingefrorener Kurzsequenzen erlebter Momente. Wieder einmal ist man konfrontiert mit der Endbarkeit des (allen) Lebens. 

Bild des Benutzers DannyB

SCHAFE SCHÜSSE März/April 2.020

Schafe Schüsse aus Berlin 

"Mit abendlichen Blick in Richtung Zukunft."

 

März/April 2.020

Da sitzen wir nun im Warteraum der Zukunft. Festgezurrt von menschengemachten  Viren-Ketten, deren Einzelglieder aus (Todes)Angst, Hoffnung, Bangen, Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft, bakteriellem Leben, Frustration (darüber) und so vielem, vielem mehr bestehen. 

Seiten