April 2018

Bild des Benutzers DannyB

CAROOZER "Grooveyard"

Künstler/Band und Albumtitel: 

In- und um Leipzig geht in den letzten 10 Jahren echt 'ne Menge im Underground voran, Teil(e) dieser Dekade sind auch die im Herbst 2.008 in der Messestadt gegründeten Caroozer, die sich selbst im Fahrtwasser von Neo-Thrash Metal, Sludge, Stoner und Rock 'N' Roll sehen, der dem "Groove Metal" zuprostet. Trotz dreier Releases ab 2.009, kamen mir diese Jungs noch nicht bewusst unter die Ohren - Zeit zum Aus- bzw- Einchecken! 

Bild des Benutzers DannyB

NATIONAL NAPALM SYNDICATE "Time Is The Fire"

Künstler/Band und Albumtitel: 

"Eijeijeijei, wat 'n Bandname?!"" mag der/die Ein- oder Andere sich im ersten Moment (gleichdenkend mit mir) denken. Wenn man dann aber mal unter die faktische Oberfläche taucht, stellt man schnell fest, dass dieses neue Signung des Berliner Labels Iron Shield Records bereits 1.986(!) -also im berühmt-berüchtigen Jahr von Maradonna's "Gotteshand"- in Nordfinnland, genauer gesagt in Pudasjärvi gegründet wurde, kann man davon ausgehen, dass diese Finnen aus einer Zeit kommen.

Bild des Benutzers DannyB

THE SLOTHS "Back From The Grave"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Spricht man oft von "Old School", darf man bei The Sloths von "Ikonerie" sprechen, schließlich reden wir hier von einer Band, die schon Mucke machten als ich noch nicht einmal ein Gedanke war! 1.964(!) in Los Angeles, Kalifornien gegründet, bestanden The Sloths gerade mal für 2 Jahre und brachten in dieser Zeit die Single "Makin' Love/You Mean Everything to Me" (*1.965) raus, die stilistisch in einem Atemzug mit Rock der Marke The Rolling Stones, Chuck Berry etc. genannt werden kann.

Bild des Benutzers DannyB

CONRAD LERCHENFELDT "Die Legende der Böhsen Onkelz" [Buch]

Künstler/Band und Albumtitel: 

Zwischen Verwunderung, Neugier und letztlichem Interesse, erstand ich vor einiger Zeit beim Gang in die Buchhandlung um die Ecke für 9,99 € das hier vorliegende Buch des mir bislang unbekannten Autors Conrad Lerchenfeldt, einem "versierten" (*O-Ton; Riva Verlag) Hamburger Musikjournalisten, der unter einem Pseudonym schon "viele Artikel über Personen der Musikgeschichte veröffentlicht" haben soll. U. a. veröffentlichte dieser (*ebenfalls beim Riva Verlag) 2.014 ein Buch über Helene Fischer. 

Bild des Benutzers DannyB

BRUTAL KRAUT "Brutal Kraut"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Die Erstberührung mit Oranienbu(e)rgern Brutal Kraut, die sich 2.012 gegründet haben, hatte ich in Form einer Band 2.017 erschienen Compilation, die mit ihrer Vorab-Single "Layers Of Mind" (*vom hier vorliegenden Album) und mit ihrem modern-melodisch angereichteren '90 Jahre zugewandten Sound vorab schon einmal für ein gewisses Interesse sorgen konnten. Somit ist der Sinn und Zweck von Compilations auch anno 2.018 noch immer derselbe (mit Recht!), der es einst auch war. Schön, wenn traditionelle Zweckmäßigkeiten (im Sinne der Promotion) eben auch was bei rumbringen. 

CRIPPER

"Dunkle Vor-Omen..."

Mitllerweile ist längst bekannt, dass die Hannoveraner/-in Cripper die Schicht in den Schacht fahren lassen und mit ihrem aktuellen "Follow Me: Kill!" nach 13 gemeinsamen Jahren ad acta führen. Ein weinendes-, aber auch ein lachendes Auge bleibt als Nachgeschmack. Hinter diesem Ende steht tatsächlich auch ein neuer Anfang einzelner Cripperanten, die sich neuen Bands/Projekten widmen werden.

Bild des Benutzers DannyB

GRIN "Revenant"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Den Namen Jan Oberg kennt der gestandene (Underground) Metalhead zumindest in Berliner (Um-)Kreisen/Unlaufbahnen bereits, arbeitet der Langbartträger nicht nur an den Reglern des Hidden Planet Studios, ist Teil der Band Earth Ship, nein er hat nun mit Grin auch eine weitere Band am Start. 

Bild des Benutzers DannyB

NOT SCIENTISTS "Golden Staples"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Aus No Guts No Glory erstieg die Neusaat namens Not Scientists Ende 2.013 in Lyon (*FRA) und ließ gerade erst am Freitag, den 13. ihren Zweit-Longplayer neuen (musikalischen) Wuchses durchbrechen. In schlichtem Schwarz-Weiß präsentiert man das Coverartwork, das stilistisch eher an Goth/Dark Rock Bands oder in weiter Ferne auch an Joy Division Artworks denken lässt. Doch trügt hier der Schein der Suggestion bewusst? Immerhin verortet deren Label dieses Album im Punk, PowerPop/Indie Genre.

Bild des Benutzers DannyB

THE LOMBEGO SURFERS "Heading Out"

Künstler/Band und Albumtitel: 

Wenn ich etwas von "Surfer" in Kombination mit Mucke/Band(s) lese, muss ich unweigerlich immer wieder an The Beach Boys und diverse Surf Gitarren aus dem breiten, weiten Psychobilly Genre denken, ob das auch auf das in Basel (und Boston) verteilte Trio zutrifft, könnt Ihr entweder erlesen oder noch besser selbst herausfinden. Fakt ist jedenfalls, dass The Lombego Surfers schon einen ziemlich prall gefüllten Backkatalog seit 1.990 erspielt haben, sie mir aber dennoch gänzlich neu sind. Immer wieder kommt das bei verschiedenen Genres und Bands vor.

Seiten

UndTschuess